Spendenaktion für Flutopfer

Die vielen Unwetter und Überschwemmungen haben auch unseren befreundeten Pfadfinderstamm Schwarzer Adler getroffen. Viele Familien haben keine Unterkunft- Hab und Gut sind zerstört.

Wer sich bei unserer Spendenaktion beteiligen möchte um die Betroffenen direkt vor Ort zu unterstützen, kann dies gerne über folgendes Konto tun:

Kontoinhaber: Förderkreis Stamm Greif
IBAN: DE63 6639 1200 0000 6507 06
Volksbank Bruchsal-Bretten eG
Verwendungszweck: „Hochwasser“

Presseberichte:

Sommer VSS beim Stamm Treverer

Vorstandsschaftsitzung der Pfadfinderschaft Süddeutschland vom 2. bis 4. Juli

Halbjährlich treffen sich die Vorsitzenden der fünf Stämme, welche im Bund der „Pfadfinderschaft Süddeutschland“ zusammengeschlossen sind, zu einer Vorstandssitzung.

Die diesjährige Sommer-VSS fand somit im Kerpestal, dem Lagerplatz des Dieblicher Pfadfinder e.V., statt. Dabei wurde aus den Stämmen berichtet und bezüglich der Corona-Krise vorerst ein verhältnismäßig positives Fazit gezogen. Die vorgestellten Aktionen, welche in nächster Zeit in den Stämmen, im Bund und im Deutschen Pfadfinderverband (Zusammenschluss aus mehreren Bünden) stattfinden sollen, weckten große Vorfreude. Dies zeigt deutlich, dass die Pfadfinder:innen keinesfalls eingeschlafen sind, sondern die „Auszeit“ in vollem Maße zum Organisieren und Umsetzen von neuen Strukturen und Spielideen genutzt wurde!

Dazu zählt auch ein Jugendpolitisches Konzept des Deutschen Pfadfinderverbands, welches es ermöglichen soll zukünftig im Rahmen der Jugendarbeit politisch Stellung zu nehmen.

Sommer VSS

Sommer VSS beim Stamm Treverer

Vorstandsschaftsitzung der Pfadfinderschaft Süddeutschland vom 2. bis 4. Juli

Halbjährlich treffen sich die Vorsitzenden der fünf Stämme, welche im Bund der „Pfadfinderschaft Süddeutschland“ zusammengeschlossen sind, zu einer Vorstandssitzung.

Die diesjährige Sommer-VSS fand somit im Kerpestal, dem Lagerplatz des Dieblicher Pfadfinder e.V., statt. Dabei wurde aus den Stämmen berichtet und bezüglich der Corona-Krise vorerst ein verhältnismäßig positives Fazit gezogen. Die vorgestellten Aktionen, welche in nächster Zeit in den Stämmen, im Bund und im Deutschen Pfadfinderverband (Zusammenschluss aus mehreren Bünden) stattfinden sollen, weckten große Vorfreude. Dies zeigt deutlich, dass die Pfadfinder:innen keinesfalls eingeschlafen sind, sondern die „Auszeit“ in vollem Maße zum Organisieren und Umsetzen von neuen Strukturen und Spielideen genutzt wurde!

Dazu zählt auch ein Jugendpolitisches Konzept des Deutschen Pfadfinderverbands, welches es ermöglichen soll zukünftig im Rahmen der Jugendarbeit politisch Stellung zu nehmen.

Bilder

Um alle Bilder zu sehen bitte einloggen.